DH
David Hellmann
2017/02/04

Best Website Gallery — Relaunch

Es ist geschafft! Seit vier Tagen ist die neue Best Website Gallery online und was soll ich sagen. Es war mehr Arbeit als ich gedacht habe und wenn ich ehrlich bin ist es auch noch nicht vorbei. Es stehen noch ein paar Sachen auf meiner Todo Liste die ich angehen möchte. Mal schauen was am Ende davon noch auf der Website landet. 

Hauptziel ist es jetzt aber erstmal wieder regelmäßig Inhalt auf die die Site zu stellen. Zugegeben hab ich das letzten Monate wenn nicht sogar Jahre etwas schleifen lassen. Aber es gibt sie ja immer diese Hochs und Tiefs. Mal schauen wie es läuft… Aber zurück zum Thema — Relaunch…

Screencapture Bestwebsite Gallery 1486243580554

Best Website Gallery + Craft CMS

Als am 4. Juli 2008 die erste Website online ging ( ff0000 ) startete das ganze — wie auch fast nicht anders zu erwarten war — mit WordPress. Wenn ich darüber nachdenke ist es schon verrückt. Die Site lief 8 1/2 Jahre auf WordPress hat 3-6 Relaunches erlebt und im Grunde gab es nie größere Probleme. Doch seit etwas mehr als einem Jahr hab ich ja auch das CMS Lager gewechselt und bin bei Craft CMS gelandet. Es gibt dennoch nichts negatives über WordPress zu sagen aus meiner Sicht. Es sind halt andere Systeme und am Ende ist es gut das es beide gibt.

Doch durch den Umstieg meiner Website von WordPress zu Craft CMS  war es der logische Schritt auch mit Best Website Gallery zu Craft zu wechseln. Am Ende denke ich, dass ich mehr Möglichkeiten habe und es mir persönlich auch mehr bringt. Doch ganz so einfach wie sich das anhört war es dann nicht. 

Content Migration

Ganz ehrlich… Das war nie wirklich ein Thema bei mir. Klar, bei meiner Website musste ich da auch einiges machen aber das war im Grunde alles Handarbeit. Und die Einträge waren auch noch in einem Rahmen, die überschaubar waren. Doch Best Websites hatte knapp 2400 Einträge und wenn ich ehrlich bin… Nein, das wollte ich nicht alles per Hand machen. 

Der spannendste Part war also eine Lösung zu finden das ganze automatisiert hinzubekommen. Nach ein wenig suchen bin ich auch WP Export gestoßen. Ein WordPress Plugin mit dem man XML Files exportieren kann. Das ganze hab ich so um den 23.12.2016 gefunden und diese Nacht lag ich dann bis 5 Uhr früh im Hotelzimmer am MacBook und versuchte meine Glück. Es waren einige Versuche bis ich eine Export hatte wo ich dachte, dass er sauber ist. Sauber um es wieder in Craft zu importieren. Meine größte Sorge waren natürlich die ganzen Bilder. Wie bekomme ich die sauber von A nach B und auch noch ordentlich mit dem richtigen Post verknüpft. Klingt jetzt nicht ganz so einfach. 

Als import nutzte ich FeedMe und im Grunde kann es genau mein Problem lösen. Bei meinem Export in WP hab ich mir absolute URL der Assets exportiert und was macht FeedMe? Ganz einfach, es ruft diese URLs auf und import diese Images ins Craft zum richtigen Post. Das ganze funktionierte in der Tat auch wenn es mehrere Stunden gedauert hat. Jetzt hatte ich wirklich über 2000 Posts von WordPress nach Craft migriert und man könnte meinen: geschafft! Denkste! Dazu muss ich auch noch sagen, das der Import nicht beim ersten mal klappte. Hotel WLAN und LTE Hotspot waren jetzt vielleicht auch nicht die besten Bedingungen dafür. Aber es scheiterte auch vielmehr an der großen XML File. Also musste die auch noch mal gesplittet werden in 500er Schritte. 

OK Posts mit Bildern waren importiert aber da war ja noch das denkste. Das mit den Tags hat nicht so sauber geklappt. Und ich war auch noch nicht 100% sicher wie ich das am Ende auf der neuen Website haben möchte. Da gingen dann noch mal ein paar Tage an Hirnschmalz drauf. 

Der ist Zustand war, dass es einfach nur Tags gab und fertig. Aber das wollte ich bei der neuen Website etwas anders einteilen. Ich hatte somit ein paar Importe mit Tags probiert aber Tags in Craft sind nicht so schön zu nutzen wie Kategorien. Deswegen dann nach langem hin und her schon mal der Switch auf Kategorien. Der zweite Punkte war, dass ich verschiedene Kategorien haben wollte. Auch weil ich noch ein paar andere Sachen mit aufnehmen wollte zu jeder Website. Sachen wie Frameworks und Services fand ich wären eine gute Idee um auch etwas mehr Backgroud über eine Website zu bekommen. Und natürlich auch um danach am Ende wieder filtern zu können. Problem war, dass die Tags der alten Site natürlich nicht in eine Kategorie passten und ich diese auch aufteilen musste. Also hieß es nun doch: Handarbeit. Per Copy Paste und Search and Replace hab ich dann die ganzen Tags getrennt und wieder importiert. Letztendlich war das ganz schöner Scheiß und auch alles eher Try and Error. Geklappt hat es dann aber doch und ich… Ja ich war mehr als glücklich. Für den Import hab ich dieses Import Plugin genutzt. Hier dann meist mit CSV Files. Dazu gibt es auch noch die Export Variante. Es war ein ständiges hin und her! Es wurde viel geflucht und oft hab ich mich gefragt ob das alles eine gute Entscheidung war. Naja Ende gut alles gut!

Es gibt jetzt… nachdem alles läuft folgende Kategorien:

  • CMS — welches CMS nutzt die Site
  • Color — welche Farben gibt es
  • Country — aus welchem Land kommt die Site
  • Creator — wer hat die Site erstellt
  • Framework — welche Frameworks nutzt die Site
  • Service — welche Services nutzt die Sie
  • Style — welche Styles hat die Site

Bedeutet jetzt beim befüllen natürlich deutlich mehr Aufwand aber am Ende auch mehr output. Man kann jetzt nach Ländern sich Sites anschauen oder nach Creator . Leider sind die alten Sites nicht alle damit verkategorisiert aber 8 Jahre jetzt mal einfach so nachzutragen…

Voting System + Likes

Voting

Wie gesagt wollte ich ein wenig mehr bieten als nur Sites zu zeigen. Deswegen gibt es jetzt ein kleines Voting System wo man die Site nach drei Kategorien bewerten kann. Eine kleine Formel gibt der Site dann eine Score. Des weiteren kann man jede Site jetzt auch liken. Kennt man ja von diesem Facebook. Alles nichts was die Welt verändert aber das soll es auch gar nicht. Das Voting besteht aus einem Craft Plugin für die Logik. Das Frontend hat Martin mir per Vue.js gebaut. Sehr cool und noch mal danke dafür!

Kommentare

Nicht das ich denke, dass die viel kommen werden aber mich stören sie nicht und es ist eine Möglichkeit etwas Austausch zu haben. Mal schauen. 

Automatisch generierte Zertifikate

Bestwebsite Gallery Sotd 2017 02 03 Elympics

Ein großes Ziel mit der neuen Site war es auch, dass ich so kleine nette Zertifikate für die "Gewinner" erstelle. Auch hier war wieder die Anforderung, dass das ganze relativ automatisiert passiert. Nach langem suchen und noch längerem versuchen läuft es nun zu 90% wie gewünscht. 

So ein Zertifikat kann man sich hier anschauen. Sau cool! Das schöne ist, dass das ganze auch rückwirkend funktioniert. Also auch die erste Site von 2008 hat so ein Zertifikat jetzt. Vielleicht druckt es ja irgendwann mal wer aus und schickt mir ein Bild. Das wäre dann sau cool hoch zwei!

Custom Sharing Image

Shareimage

Eine nette Spielerei und nicht mehr sind die Custom Sharing Images . Jede Site bekommt ihr eigenes Sharing Image was auch vollautomatisch generiert wird aus zwei Bildern. Mindestens genauso cool wie die Zertifikate!

Neues Hosting

Letztes Jahr bin ich von Host Europe zurück zu All Inkl gewechselt. Letztendlich ist auch alles gut aber ich hab schon zwei drei mal den Shares Space mit meiner Website abgeschossen. Deswegen musste irgendwie was her, was etwas mehr aushält. Natürlich sollte alles auch irgendwie bezahlbar bleiben auf der einen Seite und auf der anderen so, dass ich es auch noch verstehe. Unter die Hardcore Server Admins wollte ich jetzt nicht gehen. 

Die Website liegt jetzt auf einen vServer bei Hetzner das gröbste wird via Forge geregelt. Alles was sonst noch zu tun war muss ich mich bei Dan bedanken. Letztendlich war er auch der Grund das überhaupt so zu machen. Bisher läuft auch alles, juhu! Und natürlich ist da jetzt auch deutlich mehr Performance dahinter. Kostet ein paar Euro mehr als vorher aber wieder ein Thema, bei dem ich auch ein paar Sachen lernen konnte. 

Neues Design

Wenn ich die Site schon neu machen, dann natürlich auch komplett. Die alte Site lief noch eher ohne richtigen Dev Workflow. Da war hin und wieder noch schönes FTP Editieren angesagt, hehe. Die neue Site rennt natürlich mit meinen Boilerplate und wird Deployed via Buddy. Zurück zum Design. Irgendwie stand blau recht schnell fest und dann war für mich im Grunde nur die Frage ob es hell oder dunkel werden soll. Wie ihr seht ist wurde es wohl ersteres. Sonst ist natürlich alles recht unspektakulär aber das war auch keine Anforderung. Wichtig war mir, das man die Screenshots der Sites auch in voller Größe schön anschauen kann. Das ganze passiert via Lightbox BaguetteBox das ich aber an zwei drei stellen etwas anpassen musste. Naja, ihr seht ja was online ist. Feedback darf man natürlich immer gern geben. 

Das wurde jetzt mehr Text als ich dachte. Schaut doch einfach mal vorbei: https://bestwebsite.gallery

Screencapture Bestwebsite Gallery 1486243580554
comments powered by Disqus

Maybe interesting…

UP